Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung, von Politikern, Vereinsvertretern und zahlreicher anderer Gäste konnte der neubeschaffte Einsatzleitwagen am vergangenen Samstag offiziell in Dienst gestellt werden. Dabei hob der DRK Vorsitzende Klaus-Dieter Günther die enorme Unterstützung der Spender und Sponsoren hervor.

 

Trotz Sommerferien und folgender HNA Blutspendenaktion konnte der Ahnataler Ortsverein im Deutschen Roten Kreuz wieder 88 Spenderinnen und Spender, darunter zwei Erstspender, begrüßen. Somit ist das Ahnataler DRK dem Blutspendedienst stets ein verlässlicher Partner bei der Versorgung der nordhessischen Kliniken mit Blut- und Blutprodukten. Auch Ehrungen konnten bei dieser Aktion durch den Vorsitzenden Klaus-Dieter Günther ausgesprochen werden: Hannelore Klapp und Kristiane Dräger-Combert spendeten zum 25., Jörg Karl Wilke zum 50. Mal. Für Ihre 75. Spende erhielt Evelin Prexl ein Präsent mit Urkunde und eine Ehrennadel für ihre uneigennützige Hilfeleistung.

 

Das Zusammenspiel einiger hundert Katastrophenschutzkräfte im Landkreis Kassel wurde am vergangenen Samstag im Rahmen einer groß angelegten Übung in Gieselwerder erprobt. Mehrere Szenarien waren vorgegeben, so dass die einzelnen Teilbereiche, Wasserrettung, Brandschutz, Gefahrgut und Sanität ihre Fähigkeiten ausreichend unter Beweis stellen konnten.

Bei der am letzten Samstag stattfindenden, überregionalen Funkübung konnten rund 40 Einsatzkräfte des Sanitätszuges 2 im Landkreis Kassel und der Ahnataler Feuerwehr die Zusammenarbeit trainieren. Unter der Gesamtleitung von René Grawwert (Kaufungen) hatten die Helferinnen und Helfer vorgegebene Koordinaten mit ihren insgesamt sieben Fahrzeugen anzufahren und dabei gestellte Aufgaben zu erledigen.